Bedingungen für Fernsehaufnahmen

Sie möchten auf dem Areal des Armeemuseums Fernsehaufnahmen machen oder die Kollektionen filmen? Der Reichtum der Kollektionen des Museums, die imposante Architektur des Hôtel des Invalides und die Geschichte, deren Zeugen sie sind, bilden einen wunderbaren Rahmen und eine bedeutende Informationsquelle für Filmaufnahmen zu Dokumentationen oder Reportagen.

Alle zu kommerziellen Zwecken auf dem Areal des Armeemuseums gemachten Filmaufnahmen bedürfen einer vorhergehenden Genehmigung.

Während der Dreharbeiten dürfen Ausstellungsstücke nur nach Genehmigung und im Beisein einer vom Museum dazu ermächtigten Person verrückt oder aus den Vitrinen genommen werden.

Jede Drehanfrage für den Invalidendom und die Soldatenkirche, die in den Verantwortungsbereich des Armeemuseums fallen, muss an die Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Museums gerichtet werden.

Achtung:

Anfragen für Filmaufnahmen ausschließlich im Außenbereich müssen direkt an das Büro für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Militärgouverneurs von Paris gerichtet werden.
Kontakt: Hôtel national des Invalides - Fax: *33 (0)1 44 42 43 64
E-Mail: gmpcom@gmp.terre.defense.gouv.fr

Drehzeiten

Die Dreharbeiten finden ausschließlich während der Öffnungszeiten des Museums statt.

Fristen

Die Genehmigungsanfrage für Fernsehaufnahmen muss im Vorfeld auf dem Postweg oder per E-Mail an die Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Museums gerichtet werden. Angesichts der Erfordernisse des Museumsbetriebs und des Ensembles des Hôtel des Invalides allgemein sowie der zahlreichen Besucher, die täglich in das Museum strömen, ist eine Genehmigungsfrist von 7 Tagen erforderlich, damit die Fernsehaufnahmen keine Störungen verursachen. Für größere Dreharbeiten gilt eine Genehmigungsfrist von 1 Monat.

Bedingungen

Notwendige Angaben

Die Anfrage muss unbedingt folgende Informationen erhalten:

  1. Gegenstand der Dreharbeiten (Absichtserklärung, Exposé, Projekt)
  2. Verwendung der Bilder (Kino, Fernsehen, DVD ...)
  3. Gewünschter Drehtermin
  4. Gewünschte Drehorte (Ausstellungssäle, Kirchen, Außenaufnahmen etc., sowie der Filmabschnitt, der dort jeweils realisiert wird).
  5. Drehplan (Dauer der Dreharbeiten, inklusive der Auf- und Abbauzeiten)
  6. Namen und Funktionen des Aufnahmeteams
  7. Für Interviews: Namen und Funktionen der Interviewten (falls es sich nicht um Musemspersonal handelt) sowie der Gegenstand des Interviews
  8. Art der verwendeten technischen Ausrüstung (Kamera, Beleuchtung ...)
  9. Fahrzeuge und Nummernschilder (falls im Bereich des Hôtel des Invalides geparkt wird, wird das Armeemuseum eine Anfrage an den militärischen Befehlshaber der Einrichtung richten).

Rechnungstellung

In einigen Fällen wird für die Dreharbeiten eine Gebühr erhoben. Deren Höhe wird jedes Jahr vom Verwaltungsrat der Einrichtung festgesetzt. Bei Dreharbeiten, die ausnahmsweise außerhalb der Öffnungszeiten stattfinden, wird eine zusätzliche Gebühr erhoben, um die Aufsichtskosten abzudecken.

Um die Rechnung erstellen zu können, müssen Rechnungsempfänger und -adresse der Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit mitgeteilt werden. Die Begleichung der Rechnung erfolgt unbedingt am Drehtag per Scheck oder per Banküberweisung bis spätestens eine Woche vor Drehbeginn.

Drehtag

Empfang und Badge

Das Drehteam wird von Mitarbeitern der PR-Abteilung empfangen. Die Mitglieder des Drehteams erhalten auf Vorlage eines Ausweises ein Badge, das für die Dauer des Drehtages als Zutrittsberechtigung dient.

Der Antragsteller verpflichtet sich, die vom Museum erlassenen Sicherheitsvorschriften sowie die Bedingungen zum Schutz der Kunstwerke, insbesondere die Beleuchtungsvorschriften, zu beachten.

Nach den Dreharbeiten

Im Abspann des Filmbeitrags erscheint zwingend der Hinweis: "mit freundlicher Genehmigung des Musée de l'Armée, Hôtel des Invalides, Paris".

Der Antragsteller verpflichtet sich, der Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit unaufgefordert und schnellstmöglich ein Belegexemplar (auf DVD) zuzusenden. Dieses Belegexemplar wird vom Armeemuseum zu keinerlei kommerziellen Zwecken verwendet, sondern dient allein dem internen und kostenlosen Gebrauch.

Falls das Armeemuseum die Filmaufnahmen ganz oder teilweise öffentlich vorführen möchte, verpflichtet es sich, im Vorfeld die Genehmigung des Urhebers einzuholen.

Kontakt

Alix Durup de Baleine

Service communication
Musée de l'Armée - Hôtel national des Invalides 129, rue de Grenelle - 75700 Paris 07 SP
Tel: +33 (0)1 44 42 42 07 
communication@nullmusee-armee.fr